Mach dich frei …

Ich denke, viele Menschen tragen schwer an ihrem Vergangenheits-Päckchen. Darin sind eine Vielzahl an negativen Erinnerungen und Emotionen verstaut: Das Gefühl, verlassen worden zu sein, das missbrauchte Vertrauen, Erniedrigungen und Demütigungen. Dadurch entstandener Hass auf sich und die Welt. Und so vieles mehr, was uns einst Schmerzen zugefügt hat und der Seele Narben. Viele suchen …

Weiterlesen

Warum ich Niederlagen liebe

Eine gute halbe Stunde joggte ich durch Weilheim, als ich vor der Entscheidung stand, ob ich den direkten Weg nach Hause nehmen soll, oder noch ein drei Kilometer langes „Ammer-Schleifchen“ laufen will. Der Schmerz pochte in meinem Knie. Nachwehen eines Hobby-Fußball-Abends. Aber die Sonne schien und ich hatte mich an dem Gemäldehimmel noch nicht sattgesehen. …

Weiterlesen

Denk dich ins Glück

So viele Menschen begegnen mir, die schwer an irgendetwas zu knabbern haben. Das tut mir oft im Herzen weh, da sie eigentlich stattdessen glücklich sein könnten. Denn oftmals ist das, was sie so Trübsal blasen lässt, nichts, als ein negatives Gedankenkonstrukt. Sorgen, Ängste, Neid, Hass, Eifersucht – negative Emotionen basieren meist auf keiner realen Beeinträchtigungen …

Weiterlesen

Licht der Hoffnung

Wenn man sich von dem unsagbaren Leid bekümmern lässt, das es zweifelslos auf der Welt gibt, dann tust nicht nur du dir keinen Gefallen damit. Denn mit deinem Strahlen geht dir das Licht verloren, das du für eben jene sein kannst, denen unsagbares Leid angetan wird. Unbestritten vermitteln die Tränen, die du vergießt, dem Gepeinigten …

Weiterlesen

Alte Liebe

Ich zertrete beim Joggen meine Gedanken, um den Kopf frei zu bekommen, damit ich nur noch fühle. Mich. Die Abendstimmung. Die dahinfließende Ammer. In der Ferne sehe ich ein sehr altes Pärchen. Ich laufe nach den letzten Klängen von Elvis Presleys ‚In the Ghetto‘ an ihnen vorbei. Er – ein stattlicher Mann – hat seinen …

Weiterlesen

Selbst-Erkenntnisse

Um deine Grenzen zu kennen, musst du sie entdecken. Jeder noch so heftige Schmerz ist es wert, zu dieser Reise aufzubrechen, um hoffentlich irgendwann bei dir anzukommen. Die Angst, dich dabei zu verirren und zu verlieren, darf dich auf der Suche nach deinem Selbst nicht auf- und schon garnicht abhalten. Denn wahrhaftig kann man nur …

Weiterlesen

Happy B-Day BigBoss!

Mein Vater feiert heute seinen 52sten Geburtstag (zum 15ten mal). Jedenfalls war es eine schöne Feier mit einigen Gästen. Auf die Frage, wie lange ich schon im Lade bin, meinte ich: 2 Tage. Er meinte: gefühlt 4 Wochen. Ich hab dann erzählt, dass nächstes Jahr eventuell mein Trüffelschwein-Roman verfilmt wird und ich dann vier Wochen …

Weiterlesen

Sich zu spüren …

Vor Tagen stemmte sich mein innerer Schweinehund noch mit allen vier Pfoten gegen das Joggen. Jeder Schritt war eine Qual. Es dauerte, bis ich zur Maschine mutierte, und von alleine lief. Doch mittlerweile bin ich wieder im Jogging-Flow. Heute Abend musste ich ein zweites mal raus, weil mich eine innere Unruhe dazu trieb: Ich genieße …

Weiterlesen

Vatertag!

Mir quillt oft das Herz über, vor Liebe, beim Gedanken an meinen Papa. Dass du meine Mama, deine Frau, bis zu ihrem Tod aufopferungsvoll gepflegt und befürsorgt und deine Bedürfnisse hinten angestellt hast, ist eine Sache unter vielen, für die ich dich mein Leben lang lieben werde. Du hast mir seit Kind auf Werte vermittelt, …

Weiterlesen

Zeit zu verstehen

»Kannst du mir sagen, wieviel Uhr es ist?« Er blickte auf ihre Schuhe. »Es regnet Zitronensaft, wenn ein Spiegelbild aus der Fassung fällt.« »Was?«, fragte sie irritiert. »Achso! Naja, ich persönlich finde urbane Grippeviren lächerlich, wenn die Mehlwürmer im Wind tanzen.« Er schenkte ihr ein strahlendes Lächeln. Sie warf ihm einen ernsten Blick zu. »Willst …

Weiterlesen