Licht der Hoffnung

Wenn man sich von dem unsagbaren Leid bekümmern lässt, das es zweifelslos auf der Welt gibt, dann tust nicht nur du dir keinen Gefallen damit. Denn mit deinem Strahlen geht dir das Licht verloren, das du für eben jene sein kannst, denen unsagbares Leid angetan wird.

Unbestritten vermitteln die Tränen, die du vergießt, dem Gepeinigten ein Gefühl von ‚du bist nicht alleine‘, als wenn man die Augen vor seinem Leid verschließt.

Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich den Menschen mehr geholfen habe, wenn ich ein Stück meines Liebes-, Lebens- und Glücksgefühls abgegeben und sie zum Lachen und Träumen gebracht habe, weil sie dadurch für eine kleine Ewigkeit ihr Leid vergessen und ich sie dadurch erinnert habe, dass es nicht nur unsagbares Leid auf dieser Welt gibt, sondern auch Licht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.