Wie alles begann:

Meine Mutter starb an einen Gehirntumor, da war ich gerade einmal 21. Ich nutzte das Schreiben um den Verlust zu verarbeiten. Doch es war nicht nur Therapie. Ich lernte mich besser kennen. Wer bin ich? Was will ich? Wie sehe ich die Welt?

Nach und nach wurde dadurch das Schreiben zu einer Herzensangelegenheit. Und längst habe ich meine Liebe auch zum Beruf gemacht.

Ich liebe es, Menschen in eine andere Welt zu entführen, sie zu inspirieren, zu prägen, oder ihnen vielleicht auch nur ein bisschen Lebensfreude zu schenken.

Meine Arbeit als Schriftsteller:

Ich schreibe in verschiedenen Genres. Nach meinem Debütroman ‚Das Mondgeheimnis‘, einer dramatischen Liebesgeschichte, folgten der skurrile Fantasie-Roman ‚Tarabas, der Zauberschüler‘, der Mystery-Thriller ‚Den Teufel am Hals‘ und die skurrile Krimi-Komödie ‚Das Trüffelschwein auf Gottes dunklen Pfaden‘.

Zwischendurch veröffentlichte ich auch die beiden autobiografischen Kurzprosa-Bücher ‚Wie das Leben so bloggt‘ und ‚Das Leben bauchen‘.

Geplant sind in den nächsten Jahren weitere Fälle vom Trüffelschwein, sowie Romane, die auf Filme aus meiner Feder basieren.

Meine Arbeit als Drehbuchautor:

Seit 2008 beschäftige ich mich mit dem Handwerk des Drehbuchschreibens. Das Drehbuch des Kurzfilms ‚Heil Emil‘, ein Drama über das Euthanasieprogramm der Nazis, wurde von FFF Bayern gefördert und dem BR koproduziert. U.a. lief der Film auf dem Rhode Island International Film Festival und auf dem Fünf-Seen-Festival.

Der Abschlussfilm ‚Benjamin‘, basiert auf einer gleichnamigen Kurzgeschichte, zu dem ich auch das Drehbuch geschrieben habe. Der Film wurde von dem Fernsehsender Sky koproduziert.

Eine Liste bereits abgedrehter Filme findet sich hier!

Mein Co-Autor Olaf Saumer (u.a. Suicide Club) und ich entwickeln ständig neue Stoffe fürs Fernsehen und fürs Kino. Derzeit arbeiten wir an einem Drehbuch für einen Tv-Stoff unter der Leitung der Rat Pack Filmproduktion und einer Kino-Komödie unter der Leitung von Eikon Filmproduktion.

Eine Auswahl an Stoffen, die wir gerade entwickeln, findet sich hier!

Spätestens 2017 dürften Filme im Fernsehen und hoffentlich dann auch im Kino zu sehen sein. 🙂